Kleintiere

Natürlich halten wir im Park auch verschiedene Arten von Kleintieren, z. B. Zwergkaninchen, Mäuse und Meerschweinchen. Sie sind die Stars in unserer Streichelstunde.

Zwergkaninchen

 

Unsere Zwergkaninchen gehören zu einer kleinen Kaninchenrasse. Oft werden sie auch Hauskaninchen genannt. Besonders beliebt sind die kleinen Tiere bei unserer wöchentlich stattfindenden Streichelstunde im Präsentationsstand im Haustierpark.

Aussehen und Besonderheiten

Das Hauskaninchen hat lange schmale Ohren, einen kleinen wolligen Schwanz und kräftige Hinterbeine. Die Farbe des Kaninchens ist sehr verschieden, mant hat viele Rassen gezüchtet. Es frisst Heu, Klee, Grünfutter, Obst und Gemüse, auch hartes Brot kann man ab und an zufüttern. Die Tiere haben aber wie Menschen einen etwas unterschiedlichen Geschmack und einige Tiere mögen manches Futter nicht oder besonders gerne.

Die Kaninchen möchten auch gerne mal schmusen, am liebsten mit anderen Kaninchen, wenn keine da sind auch mit Menschen. Am besten ist es Kaninchen in der Gruppe zu halten, wie sie es aus der Natur kennen. Das Kaninchen wird ungefähr 40 cm groß, es wiegt etwa 2 kg. Es kann 8-10 Jahre alt werden.

Tier-Paten

Wir bedanken uns bei unseren Paten für die tolle Unterstützung:
Emily und Ella Oppers aus Herne (Kaninchen)
Sebastian Pieper und Luisa Reinkober aus Olfen (Kaninchen)
Melina u. Benjamin Appel aus Alten-Buseck (Meißner Widder)
Christof Oldhuis aus Karlsruhe (Meißner Widder)
Andreas Müller aus Halver (Meißner Widder)
Daniela Dörfler aus Wuppertal (Meißner Widder)
Silvia Kirchberg aus Euskirchen (Kaninchen)
Regina und Karlheinz Schrader (Meißner Widder)
Familie Eitdorf aus Berlin (Kaninchen)

Katzen

 

Unsere Katze „Bella“ gehört zum festen Inventar des Haustierparks. Bereits seit 2006 lebt sie im Park. Sie hält sich am liebsten in der Nähe des Präsentationsstands auf. Gehegt und gepflegt wird sie von den Mitarbeitern des Haustierparks, insbesondere von Fred Klugmann. Sie ist immer empfänglich für Streicheleinheiten, kann aber auch biestig werden wenn man ihr wehtut oder quält.

Aussehen und Besonderheiten

Die Haustierparkkatze ist ganz schwarz und frisst am liebsten Leckerlies.

Tier-Paten

Wir bedanken uns bei unseren Paten für die tolle Unterstützung:
Silvia Hessberger aus Waldaschaff

Mäuse

 

Für die kleinen Nagetiere gibt es im Haustierpark ein komplett eigene Haus. Eine große Glasfront ermöglicht es den Besuchern die Bewohner des Mäusehauses zu beobachten.

Die Maus (Gattung „mus“) kommt ursprünglich aus Asien wo sie als Steppentier lebte. Derzeit umfasst die Gattung 39 Arten an Mäusen. Über Schiffe gelangte die Maus nach Amerika und Europa. Heutzutage ist die Maus weltweit vertreten.

Mäuse sind nicht besonders groß und erreichen eine Länge von 7-11 cm. Das alt-indische Wort „mus“, von dem Maus abgeleitet wurde, bedeutet übrigens „Dieb“. Als Haustier erreichen Mäuse ein Alter von zwei Jahre (vereinzelt bis zu 5 Jahre), in freier Wildbahn jedoch nur fünf Jahre. Zudem gehört die Maus zu den Allesfressern.

Entgegen ihrem Ruf ist die Maus jedoch äußerst sauber und legt unterschiedliche Plätze für z.B. Schlafen und Fressen an.

Mäuse haben ein sehr neugieriges Wesen; merken sich unterschiedlichste Plätze in ihrer Umgebung.

Obwohl die Maus vergleichsweise schlechte Augen besitzt, hilft sie sich aber durch einen sehr gut ausgeprägten Geruchs-, Geschmacks- und Gehörsinn. Zudem benutzen sie ihre Tasthaare um sich zu orientieren und Oberflächen zu erfassen.

Tier-Paten

Wir bedanken uns bei unseren Paten für die tolle Unterstützung:
Familie Zöllner aus Finnentrop
Tim Brunke aus Wunstorf

Meerschweinchen

 

Unsere Meerschweinchen findet ihr im Präsentationsstand im Haustierpark. Gerade auch bei den Streichelstunden sind die Nagetiere sehr beliebt bei den Besuchern.

Aussehen und Besonderheiten

Meerschweinchen haben eine Körperlänge von 20 bis 35 Zentimetern, Männchen haben ein Gewicht von 1000 bis 1400 Gramm, Weibchen wiegen 700 bis 1100 Gramm. Die Ohren und Beine sind kurz, der Schwanz ist zurückgebildet. Sie haben je vier Finger und je drei Zehen.

Das Fell ist bei den Wildformen glatt, dicht anliegend und von graubrauner Farbe. Bei den Hausmeerschweinchen gibt es glatt-, wirbel- und langhaarige. Man bezeichnet sie auch als Rosetten- und Angorameerschweinchen. Neben diesen drei Felltypen gibt es noch viele Variationen.

Lebenserwartung

Meerschweinchen leben durchschnittlich zwischen 5 und 7 Jahre. Bei sehr guter Pflege und guter Gesundheit können sie auch 10 Jahre oder älter werden.

Tier-Paten

Wir bedanken uns bei unseren Paten für die tolle Unterstützung:
Tamino Stubbe aus Aßlar